Hilfstransport nach Ungarn macht sich auf den Weg

Home/Aktuelles/Hilfstransport nach Ungarn macht sich auf den Weg

Heute (14.12.2020) fährt der LKW nach Kaposfö

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden von den Vinzenzkonferenz St. Bonifatius in Herne Mitte und St. Marien in Eickel wieder viele Hilfsgüter für das gemeinsame Projekt „Roma-Hilfe Ungarn“ gesammelt. Die übervollen Lager in den Gemeinden wurden jetzt geleert, ihr Inhalt auf ca. 25 Euro-Paletten verpackt.

Die dafür notwendige Halle stellte dieses Mal die Firma MMT-Veranstaltungstechnik dankenswerterweise zur Verfügung. Die Paletten machen sich am kommenden Montag auf einem Lkw in Richtung Ungarn auf den Weg. Allen Spendern sei auf diesem Wege noch einmal herzlich für ihr Engagement gedankt. Unsere Partner in Kaposfö können die vielen gut erhaltenen Sachen gerade in der kalten Jahreszeit und zu Weihnachten gut gebrauchen.

(Text und Bild privat)

2020-12-14T14:24:26+01:00