Diözesantag der Vinzenz-Konferenzen am 20. Mai 2017

Home/Aktuelles/Diözesantag der Vinzenz-Konferenzen am 20. Mai 2017

Jüngste Vinzenz-Konferenz läd zum Diözesantag nach Paderborn ein

„7 gegen Einsamkeit“. Mit diesem entschlossen klingenden Titel verbindet sich folgendes: Die sieben diözesanen Fachverbände innerhalb der Caritas setzen sich dafür ein, Einsamkeit dort, wo sie ihnen täglich begegnet, entgegenzutreten.

Zu den sieben zählen auch die Vinzenz-Konferenzen im Erzbistum Paderborn. Mit ihren Besuchsdiensten versuchen sie seit jeher, Menschen, die allein sind, durch das Herstellen und Pflegen von Kontakten vor Einsamkeit und Isolation zu bewahren.
Der Soziologe Janosch Schobin stellt fest, „…dass Vereinsamungserfahrungen heute einen derart hohen Prozentsatz der Bevölkerung betreffen, dass sie ähnlich wie Arbeitslosigkeit und Armut als gesamtgesellschaftliches Problem begriffen werden müssen.“

Häufig wird Einsamkeit vor allem Älteren zugeschrieben. Der sich verkleinernde Kreis von Freunden, Einschränkungen beim Hören, Sehen und in der Mobilität, Unsicherheit durch Inkontinenz sind vielfach Gründe für einen Rückzug aus sozialen Zusammenhängen.
Tatsächlich sind von Einsamkeit Menschen quer durch alle Generationen betroffen.

Auf unseren Diözesantag wollen wir sowohl auf die älteren als auch auf die jüngeren Menschen schauen und setzen dabei auf die Erfahrungen, die uns Frau Kornalewski von der Katholischen Hochschulgemeinde und Herr Burkhard Albers vom Vinzenz-Altenzentrum vermitteln.

Der Tag beginnt um 10.00 Uhr mit einer Eucharistiefeier im St. Vincenz-Altenzentrum in Paderborn.

2017-07-14T08:55:22+00:00